Staatsoper Wien – Spielplan, Programm & Tickets kaufen

03
Mi
Ariadne auf Naxos

- Nicht verfügbar -

Musikalische Leitung Christian Thielemann
Inszenierung Sven-Eric Bechtolf
Bühne Rolf Glittenberg
Kostüme Marianne Glittenberg
Licht Jürgen Hoffmann

Der Haushofmeister Herbert Föttinger
Ein Musiklehrer Boaz Daniel
Der Komponist Jennifer Holloway
Der Tenor (Bacchus) Stephen Gould
Ein Tanzmeister Thomas Ebenstein
Zerbinetta Erin Morley
Die Primadonna (Ariadne) Camilla Nylund
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Die schöne Kurtisane Violetta Valéry lebt am Rande der bürgerlichen Gesellschaft: begehrt, aber auch verrufen. Der wahren Liebe hat sie abgeschworen – bis sie Alfredo trifft, der sie aus ganzem Herzen liebt. Doch die todkranke Violetta muss mit ihm brechen, um – durch seinen Vater gedrängt – den guten Ruf seiner Familie zu schützen. Verarmt, körperlich und seelisch gebrochen siecht sie dahin: die Rückkehr Alfredos und die Einsicht seines Vaters können sie nicht mehr retten …
© Wiener Staatsoper GmbH
Musikalische Leitung Benjamin Pope
Musik Adolphe Charles Adam
Choreographie und Inszenierung Elena Tschernischova
Libretto nach Théophile Gautier
Bühne Ingolf Bruun
Kostüme Clarisse Praun-Maylunas
Einstudierung Brigitte Stadler

...
Musikalische Leitung Christian Thielemann
Inszenierung Sven-Eric Bechtolf
Bühne Rolf Glittenberg
Kostüme Marianne Glittenberg
Licht Jürgen Hoffmann

Der Haushofmeister Herbert Föttinger
Ein Musiklehrer Boaz Daniel
Der Komponist Jennifer Holloway
Der Tenor (Bacchus) Stephen Gould
Ein Tanzmeister Thomas Ebenstein
Zerbinetta Erin Morley
Die Primadonna (Ariadne) Camilla Nylund
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Die schöne Kurtisane Violetta Valéry lebt am Rande der bürgerlichen Gesellschaft: begehrt, aber auch verrufen. Der wahren Liebe hat sie abgeschworen – bis sie Alfredo trifft, der sie aus ganzem Herzen liebt. Doch die todkranke Violetta muss mit ihm brechen, um – durch seinen Vater gedrängt – den guten Ruf seiner Familie zu schützen. Verarmt, körperlich und seelisch gebrochen siecht sie dahin: die Rückkehr Alfredos und die Einsicht seines Vaters können sie nicht mehr retten …
© Wiener Staatsoper GmbH
Musikalische Leitung Benjamin Pope
Musik Adolphe Charles Adam
Choreographie und Inszenierung Elena Tschernischova
Libretto nach Théophile Gautier
Bühne Ingolf Bruun
Kostüme Clarisse Praun-Maylunas
Einstudierung Brigitte Stadler

...
© Wiener Staatsoper GmbH
Musikalische Leitung Benjamin Pope
Musik Adolphe Charles Adam
Choreographie und Inszenierung Elena Tschernischova
Libretto nach Théophile Gautier
Bühne Ingolf Bruun
Kostüme Clarisse Praun-Maylunas
Einstudierung Brigitte Stadler

...
Musikalische Leitung Christian Thielemann
Inszenierung Sven-Eric Bechtolf
Bühne Rolf Glittenberg
Kostüme Marianne Glittenberg
Licht Jürgen Hoffmann

Der Haushofmeister Herbert Föttinger
Ein Musiklehrer Boaz Daniel
Der Komponist Jennifer Holloway
Der Tenor (Bacchus) Stephen Gould
Ein Tanzmeister Thomas Ebenstein
Zerbinetta Erin Morley
Die Primadonna (Ariadne) Camilla Nylund
© Wiener Staatsoper GmbH
Musikalische Leitung Benjamin Pope
Musik Adolphe Charles Adam
Choreographie und Inszenierung Elena Tschernischova
Libretto nach Théophile Gautier
Bühne Ingolf Bruun
Kostüme Clarisse Praun-Maylunas
Einstudierung Brigitte Stadler

...
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Die schöne Kurtisane Violetta Valéry lebt am Rande der bürgerlichen Gesellschaft: begehrt, aber auch verrufen. Der wahren Liebe hat sie abgeschworen – bis sie Alfredo trifft, der sie aus ganzem Herzen liebt. Doch die todkranke Violetta muss mit ihm brechen, um – durch seinen Vater gedrängt – den guten Ruf seiner Familie zu schützen. Verarmt, körperlich und seelisch gebrochen siecht sie dahin: die Rückkehr Alfredos und die Einsicht seines Vaters können sie nicht mehr retten …
(c) Wiener Staatsoper
Musikalische Leitung Evelino Pidò
Inszenierung Irina Brook
Bühne Noëlle Ginefri-Corbel
Kostüme Sylvie Martin-Hyszka
Licht Arnaud Jung
Choreographie Martin Buczko

Don Pasquale Michele Pertusi
Ernesto Dmitry Korchak
Malatesta Sergey Kaydalov
Norina Rosa Feola
Violine Johannes Tomböck
Julia Gyenge
Viola László Toma
Violoncello Stefan Gartmayer
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Manon Lescaut Ailyn Pérez
Chevalier Des Grieux Jean-François Borras
Graf Des Grieux Jongmin Park
Lescaut Orhan Yildiz
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Die schöne Kurtisane Violetta Valéry lebt am Rande der bürgerlichen Gesellschaft: begehrt, aber auch verrufen. Der wahren Liebe hat sie abgeschworen – bis sie Alfredo trifft, der sie aus ganzem Herzen liebt. Doch die todkranke Violetta muss mit ihm brechen, um – durch seinen Vater gedrängt – den guten Ruf seiner Familie zu schützen. Verarmt, körperlich und seelisch gebrochen siecht sie dahin: die Rückkehr Alfredos und die Einsicht seines Vaters können sie nicht mehr retten …
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Manon Lescaut Ailyn Pérez
Chevalier Des Grieux Jean-François Borras
Graf Des Grieux Jongmin Park
Lescaut Orhan Yildiz
(c) Wiener Staatsoper
Musikalische Leitung Evelino Pidò
Inszenierung Irina Brook
Bühne Noëlle Ginefri-Corbel
Kostüme Sylvie Martin-Hyszka
Licht Arnaud Jung
Choreographie Martin Buczko

Don Pasquale Michele Pertusi
Ernesto Dmitry Korchak
Malatesta Sergey Kaydalov
Norina Rosa Feola
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Die schöne Kurtisane Violetta Valéry lebt am Rande der bürgerlichen Gesellschaft: begehrt, aber auch verrufen. Der wahren Liebe hat sie abgeschworen – bis sie Alfredo trifft, der sie aus ganzem Herzen liebt. Doch die todkranke Violetta muss mit ihm brechen, um – durch seinen Vater gedrängt – den guten Ruf seiner Familie zu schützen. Verarmt, körperlich und seelisch gebrochen siecht sie dahin: die Rückkehr Alfredos und die Einsicht seines Vaters können sie nicht mehr retten …
Klavier Maximilian Flieder
Violine Daniel Froschauer
Violoncello Raphael Flieder
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Musikalische Leitung Paolo Carignani
Inszenierung Pierre Audi
Bühne und Kostüme Christof Hetzer
Licht Bernd Purkrabek
Dramaturgie Bettina Auer

Herzog von Mantua Liparit Avetisyan
Rigoletto Quinn Kelsey
Gilda Nina Minasyan
Sparafucile Evgeny Solodovnikov
Maddalena Monika Bohinec
(c) Wiener Staatsoper
Musikalische Leitung Evelino Pidò
Inszenierung Irina Brook
Bühne Noëlle Ginefri-Corbel
Kostüme Sylvie Martin-Hyszka
Licht Arnaud Jung
Choreographie Martin Buczko

Don Pasquale Michele Pertusi
Ernesto Dmitry Korchak
Malatesta Sergey Kaydalov
Norina Rosa Feola
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Musikalische Leitung Paolo Carignani
Inszenierung Pierre Audi
Bühne und Kostüme Christof Hetzer
Licht Bernd Purkrabek
Dramaturgie Bettina Auer

Herzog von Mantua Liparit Avetisyan
Rigoletto Quinn Kelsey
Gilda Nina Minasyan
Sparafucile Evgeny Solodovnikov
Maddalena Monika Bohinec
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Manon Lescaut Ailyn Pérez
Chevalier Des Grieux Jean-François Borras
Graf Des Grieux Jongmin Park
Lescaut Orhan Yildiz
(c) Wiener Staatsoper
Musikalische Leitung Evelino Pidò
Inszenierung Irina Brook
Bühne Noëlle Ginefri-Corbel
Kostüme Sylvie Martin-Hyszka
Licht Arnaud Jung
Choreographie Martin Buczko

Don Pasquale Michele Pertusi
Ernesto Dmitry Korchak
Malatesta Sergey Kaydalov
Norina Rosa Feola
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Musikalische Leitung Paolo Carignani
Inszenierung Pierre Audi
Bühne und Kostüme Christof Hetzer
Licht Bernd Purkrabek
Dramaturgie Bettina Auer

Herzog von Mantua Liparit Avetisyan
Rigoletto Quinn Kelsey
Gilda Nina Minasyan
Sparafucile Evgeny Solodovnikov
Maddalena Monika Bohinec
© Wiener Staatsoper GmbH
Tragedia giapponese

Musikalische Leitung Philippe Jordan
Inszenierung Anthony Minghella
Regie und Choreographie Carolyn Choa
Mit Asmik Grigorian, Virginie Verrez, Freddie De Tommaso, Boris Pinkhasovich, Thomas Ebenstein, Hsin-Ping Chang, Tom Yang
...
© Wiener Staatsoper GmbH
Sänger Diana Damrau
Pianist Helmut Deutsch
© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn
Musikalische Leitung Paolo Carignani
Inszenierung Pierre Audi
Bühne und Kostüme Christof Hetzer
Licht Bernd Purkrabek
Dramaturgie Bettina Auer

Herzog von Mantua Liparit Avetisyan
Rigoletto Quinn Kelsey
Gilda Nina Minasyan
Sparafucile Evgeny Solodovnikov
Maddalena Monika Bohinec
© Wiener Staatsoper GmbH
Tragedia giapponese

Musikalische Leitung Philippe Jordan
Inszenierung Anthony Minghella
Regie und Choreographie Carolyn Choa
Mit Asmik Grigorian, Virginie Verrez, Freddie De Tommaso, Boris Pinkhasovich, Thomas Ebenstein, Hsin-Ping Chang, Tom Yang
...