AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geschäftsgegenstand:

Vienna Classic vermittelt Eintrittskarten verschiedener Veranstalter. Vienna Classic übernimmt dabei für seine Kunden die Buchung und Besorgung von Eintrittskarten, sowie deren Zustellung oder Bereithaltung zur Abholung.

§2 Vertragsabschluss:

Die Daten und Informationen zu sämtlichen von Vienna Classic angebotenen Veranstaltungen wurden sorgfältig recherchiert und werden regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Angaben kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.
Bei den von Vienna Classic bekannt gegebenen Informationen und Daten zu den einzelnen Veranstaltungen handelt es sich um unverbindliche Angaben, d.h. durch eine Buchungsanfrage des Kunden kommt noch kein Vertrag zustande. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn die Abbuchung des Entgelts von der bei der Bestellung angegebenen Kreditkartengesellschaft bzw. Bank autorisiert wird und Vienna Classic die Buchung (per e-mail) bestätigt hat.
Bei einer Bestellung über Internet führt somit der Abschluss folgender Schritte zu einem Vertragsabschluss:

  • 1. Auswahl der Vorstellung, Kartenanzahl und Kategorie,
  • 2. Auswahl der Art von Abholung oder Zustellung,
  • 3. Angabe persönlicher Daten, Auswahl der Zahlart und Zustimmung zu den AGB,
  • 4. Kontrollzusammenfassung sämtlicher Daten und Absenden der Bestellung,
  • 5. die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar,
  • 6. verbindliche Buchungsbestätigung durch Vienna Classic. Diese Buchungsbestätigung erfolgt innerhalb von zwei Werktagen nach Ihrer Bestellung und führt zu dem Vertragsabschluss.

§3 Preise:

Sämtliche Preise verstehen sich inklusive allfälliger Steuern und Abgaben, jedoch exklusive Versandspesen, die je nach der Art der vom Kunden gewählten Zustellung variieren. In den Preisen ist die von Vienna Classic verrechnete Bearbeitungsgebühr bereits enthalten, sodass die bekannt gegebenen Veranstaltungspreise je nach Veranstalter zwischen 0 bis 26 % über dem auf der Karte aufgedruckten Preis liegen können. Der Kunde ermächtigt Vienna Classic, das Entgelt von dem bekannt gegebenen Konto bzw. der Kreditkarte nach Eingang der Bestellung abzubuchen. Preise welche mit '(Spezialpreis)' gekennzeichnet sind, weichen von den Standardgebühren ab. In diesen Fällen können Sie den Aufschlag telefonisch erfragen.

§4 Storno, Veranstaltungsabsage:

Vienna Classic leistet keinen Ersatz für nicht bzw. nur zum Teil in Anspruch genommene Karten, oder wie auch immer abhanden gekommene Karten.

Vienna Classic haftet nicht für die Rückerstattung von Eintrittsgeldern für z.B. abgesagte oder verschobene Veranstaltungen. Diese Ansprüche sind vom Kunden direkt gegenüber dem Veranstalter geltend zu machen, wobei die vom jeweiligen Veranstalter für die Rücknahme bekannt gegebenen Bedingungen gelten. Vienna Classic wird sich bemühen, seine Kunden bei der Geltendmachung dieser Ansprüche zu unterstützen, ist dazu jedoch nicht verpflichtet. In der Regel können Karten nur an den Kassen des Veranstalters zu dem auf der Karte aufgedruckten Preis rückgeführt werden. Falls in dem an den Kunden verrechneten Entgelt neben dem vom Veranstalter festgesetzten Kartenpreis auch ein Entgelt für die Buchung und den Versand der Karte enthalten war, ist eine Refundierung dieses Entgelts durch Vienna Classic ausgeschlossen.

§5 Frühestens 1 Monat im vorhinein buchbare Veranstaltungen:

Bei manchen Veranstaltern, insbesondere Wiener Staatsoper, Musikverein und Konzerthaus, können Karten in der Regel erst frühestens 1 Monat vor dem Veranstaltungstag verbindlich gebucht werden. In diesem Fall liegen der Zeitpunkt der Abbuchung des Entgelts und die Bestätigung der Buchung durch Vienna Classic zeitlich auseinander, insbesondere stellt die bloße Abbuchung des Entgelts keine Buchungsbestätigung dar. Sollte die vom Kunden bestellte Veranstaltung nicht mehr buchbar sein, wird ein allenfalls bereits abgebuchter Betrag von Vienna Classic unverzüglich rückerstattet.

§6 Haftungsausschluss:

Vienna Classic haftet dem Kunden gegenüber nicht für den Inhalt der angebotenen Veranstaltungen. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass sich die jeweiligen Veranstalter in der Regel Besetzungs- und Programmänderungen vorbehalten haben. Vienna Classic haftet insbesondere auch nicht für (frustrierte) Aufwendungen, die dem Kunden aus einer allfälligen Absage, Verschiebung, Programm- oder Besetzungsänderung entstanden sind, wie insbesondere auch Reise- und Aufenthaltskosten. Die Haftung von Vienna Classic ist in jedem Fall auf zumindest grob fahrlässiges Handeln seiner Mitarbeiter beschränkt.

§7 Rücktrittsrecht:

Gemäß §18  Abs. 1 Z 10 Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz ist u.a. für Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen  erbracht werden, das Rücktrittsrecht gemäß § 11 Abs. 1  ausgeschlossen (dazu zählt auch der Kauf von Karten für kulturelle Veranstaltungen, wie z.B. Opernbesuche).


§8 Anwendbares Recht, Gerichtsstand:

Es wird die Anwendbarkeit österreichischen Rechts unter Ausschluss der Kollisionsnormen sowie des UN-Kaufrechts vereinbart. Als Gerichtsstand wird das für den 1. Wiener Gemeindebezirk örtlich und sachlich zuständige Gericht vereinbart.

§9 Zahlung:

Sie können wahlweise mit Kreditkarte, Bankeinzug, oder PayPal bezahlen. Wir akzeptieren folgende Kreditkarten: VISA, MasterCard und Diners Club. Bankeinzug - Zahlung funktioniert derzeit für folgende Länder: Österreich, Deutschland und Niederlande. Die Belastung Ihres Kreditkartenkontos, Ihres Bankkontos, oder Ihres PayPal-Kontos erfolgt unmittelbar nach Abschluss der Bestellung.

§10 Vertragstext:

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E- Mail zu. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden LogIn-Bereich einsehen.Sie haben die Möglichkeit, den Kaufvertrag in deutscher oder englischer Sprache abzuschließen.