BT
Wiener
Burgtheater

Burgtheater Wien – Spielplan, Programm & Karten kaufen

Das Burgtheater ist als österreichisches Nationaltheater die wichtigste Schauspielbühne des Landes und das größte Sprechtheater Europas, das Tradition, Vielfalt und Fortgang verbindet.In den vergangenen Jahren arbeiteten am Haus kontinuierlich die Regisseure und Regisseurinnen David Bösch, Jan Bosse, Andrea Breth, Barbara Frey, Dieter Giesing, Alvis Hermanis, Stephan Kimmig, Antú Romero Nunes, René Pollesch, Roland Schimmelpfennig und Michael Thalheimer. Das Ensemble umfasst über 80 namhafte fest engagierte SchauspielerInnen und Gäste.
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
1 - 12 Veranstaltungen von 12
19
Donnerstag
20:00
Geächtet

Ayad Akhtar

Nicht verfügbar

Regie: Tina Lanik
Bühnenbild: Stefan Hageneier
Kostüme: Heidi Hackl
Licht: Peter Bandl
Musik: Rainer Jörissen
Dramaturgie: Florian Hirsch
20
Freitag
20:00
Hermann und Dorothea

Johann Wolfgang von Goethe

In einem idyllischen Städtchen am Rhein wird das beschauliche Dasein der Bürger unvermittelt mit den verheerenden Auswirkungen der Revolutionskriege konfrontiert. Eine Schar von Vertriebenen zieht durch die Straßen, auf der Suche nach einer noch weit entfernten neuen Heimat.
21
Samstag
20:00
Geächtet

Ayad Akhtar

Regie: Tina Lanik
Bühnenbild: Stefan Hageneier
Kostüme: Heidi Hackl
Licht: Peter Bandl
Musik: Rainer Jörissen
Dramaturgie: Florian Hirsch
22
Sonntag
16:00
Der böse Geist Lumpazivagabundus

Burgtheater, Universitätsring 2, 1010 Wien

Nicht verfügbar

Im Zauberreich geht eine Seuche um: Lotterleben und Verschwendungssucht. Des Landes Söhne sind vom bösen Geist Lumpazivagabundus befallen und verjubeln zügellos das väterliche Erbe. Um die Knaben zu bekehren, bietet der Feenkönig ihnen ein letztes Mal Kredit an.
24
Dienstag
19:30
Pension Schöller

Carl / Wilhelm Laufs / Jacoby

Nicht verfügbar

Regie: Andreas Kriegenburg
Bühne: Harald B. Thor
Kostüme: Andrea Schraad
Licht: Friedrich Rom
Dramaturgie: Hans Mrak
25
Mittwoch
19:30
Die Komödie der Irrungen

William Shakespeare

Nicht verfügbar

„Ich gleiche in dieser Welt einem Tropfen Wasser, der einen andern Tropfen sucht im Meer.“
26
Donnerstag
20:00
Erkennt die unsichtbare Schnur, die alle mit allen verbindet

Karin Bergmann, André Heller

© Suzy Stöckl
Ein lebendiges Manifest gegen Xenophobie mit André Heller
27
Freitag
19:30
Die Komödie der Irrungen

William Shakespeare

Nicht verfügbar

„Ich gleiche in dieser Welt einem Tropfen Wasser, der einen andern Tropfen sucht im Meer.“
28
Samstag
18:30
Geächtet

Ayad Akhtar

Regie: Tina Lanik
Bühnenbild: Stefan Hageneier
Kostüme: Heidi Hackl
Licht: Peter Bandl
Musik: Rainer Jörissen
Dramaturgie: Florian Hirsch
29
Sonntag
18:00
Geächtet

Ayad Akhtar

Regie: Tina Lanik
Bühnenbild: Stefan Hageneier
Kostüme: Heidi Hackl
Licht: Peter Bandl
Musik: Rainer Jörissen
Dramaturgie: Florian Hirsch
30
Montag
20:00
Spatz und Engel

Burgtheater, Universitätsring 2, 1010 Wien

Nicht verfügbar

Die Eine stammt aus einer preußischen Offiziersfamilie, die Andere ist das Kind eines Zirkusakrobaten und einer Straßensängerin. Die Eine wächst im Internat in Weimar auf, die Andere in einem Bordell in der Normandie. Die Eine lässt sich zur Konzertgeigerin ausbilden, die Andere, immer kränkelnd, erblindet beinahe, worauf die Huren des Bordells, in dem sie lebt, unter resoluter Leitung ihrer Puffmutter eine Bitt-Wallfahrt zur heiligen Therese von Lisieux machen.
31
Dienstag
20:00
Der eingebildete Kranke

Jean-Baptiste MOLIÈRE

Nicht verfügbar

© Reinhard Werner
Hypochondrie ist eine psychische Störung, bei der die Betroffenen unter massiven Ängsten leiden, eine ernsthafte, gar tödliche Erkrankung zu haben. Molières „eingebildeter Kranke“ Argan ist so ein Hypochonder: er zieht Ärzte zu Rate, die ihm wiederum geduldig und gerne überflüssige Behandlungen verschreiben.
1 - 12 Veranstaltungen von 12