VT neu
Wiener
Volkstheater

Volkstheater Wien – Spielplan, Programm & Tickets kaufen

Als das Wiener Volkstheater (damals zur Unterscheidung von anderen nationalen Bühnen der Donaumonarchie unter dem Namen Deutsches Volkstheater) 1889 gegründet wird, ist die Wiener Theaterlandschaft noch stark nach Ständen unterteilt: das Burgtheater etwa ist als kaiserliches Privattheater der Hocharistokratie vorbehalten. Es mehren sich dem gegenüber Stimmen, die ein Deutsches Volkstheater als dezidiert bürgerliches, auch volksbildnerisches Gegenstück zum Hoftheater fordern. Gespielt werden sollen neben Volksstücken vor allem klassische und moderne Dramen...
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
1 - 26 Veranstaltungen von 26
01
Mittwoch
19:30
Medea

von Franz Grillparzer

Vier Jahre sind der einstige Held der Griechen, Jason, und seine Ehefrau Medea aus Kolchis mit den beiden gemeinsamen Kindern über die Meere gekreuzt und fanden nirgendwo Aufnahme...
02
Donnerstag
19:30
Der Menschenfeind

von Molière

Der Heißsporn und selbsternannte „honnête homme“ Alceste vertritt seine Meinung mit Nachdruck: Man muss unter allen Umständen die Wahrheit sagen. Doch das gesellschaftliche Parkett ist glatt, und jede aufrichtige Äußerung gleicht einem Tritt ins Minenfeld...
03
Freitag
19:30
Niemandsland

von Yael Ronen und Ensemble

Osama ist Palästinenser, Jasmin Israelin. Nach ihrer Hochzeit suchen sie einen Ort, an dem sie gemeinsam leben können, und landen in Wien. Ausgehend von dieser wahren Geschichte entfaltet Yael Ronen gemeinsam mit den Schauspieler/innen ein Geflecht von Geschichten über Krieg, Traumata und die Macht der Grenzregime...
04
Samstag
19:30
Medea

von Franz Grillparzer

Vier Jahre sind der einstige Held der Griechen, Jason, und seine Ehefrau Medea aus Kolchis mit den beiden gemeinsamen Kindern über die Meere gekreuzt und fanden nirgendwo Aufnahme...
05
Sonntag
15:00
Der Menschenfeind

von Molière

Der Heißsporn und selbsternannte „honnête homme“ Alceste vertritt seine Meinung mit Nachdruck: Man muss unter allen Umständen die Wahrheit sagen. Doch das gesellschaftliche Parkett ist glatt, und jede aufrichtige Äußerung gleicht einem Tritt ins Minenfeld...
06
Montag
19:30
Rechnitz (Der Würgeengel)

von Elfriede Jelinek

Rechnitz im Burgenland: Gräfin Batthyány lädt SS- und Gestapo-Männer zum großen Gefolgschaftsfest auf ihr Schloss. Sie weiß: Es wird das letzte sein, denn die Rote Armee rückt täglich unaufhaltsam näher.
07
Dienstag
19:30
Alte Meister

Volkstheater, Neustiftgasse 1, 1070 Wien

von Thomas Bernhard
Bühnenfassung von Dušan David Pařízek
Regie Dušan David Pařízek
08
Mittwoch
19:30
Alles Walzer, alles brennt

von Christine Eder

„Wir leben im Zeitalter einer großen sozialen Umwälzung. Eine stets stärker werdende Bewegung und Unruhe der Geister macht sich in allen Schichten bemerkbar. Alle fühlen, dass der Boden schwankt, auf dem sie stehen.“ August Bebel
09
Donnerstag
19:30
Medea

von Franz Grillparzer

Vier Jahre sind der einstige Held der Griechen, Jason, und seine Ehefrau Medea aus Kolchis mit den beiden gemeinsamen Kindern über die Meere gekreuzt und fanden nirgendwo Aufnahme...
11
Samstag
19:30
Klein Zaches – Operation Zinnober | Voraufführung

nach der Erzählung von E. T. A. Hoffmann

Bühnenstück von Péter Kárpáti/ Deutsch von Sandra Rétháti
Regie Victor Bodo
„Wer wagt, durch das Reich der Träume zu schreiten, gelangt zur Wahrheit.“ E. T. A. Hoffmann
12
Sonntag
19:30
Klein Zaches – Operation Zinnober | Premiere

nach der Erzählung von E. T. A. Hoffmann

Bühnenstück von Péter Kárpáti/ Deutsch von Sandra Rétháti
Regie Victor Bodo
„Wer wagt, durch das Reich der Träume zu schreiten, gelangt zur Wahrheit.“ E. T. A. Hoffmann
13
Montag
19:30
Das Narrenschiff

Volkstheater, Neustiftgasse 1, 1070 Wien

Vor allem Deutsche, Spanier und Amerikaner sind auf jenem „Narrenschiff“ zusammengewürfelt, das im August 1931 in Veracruz/Mexiko ablegt und das einen Reisemonat später in Bremerhaven in Deutschland anlegt. Viele der Passagiere haben leidvolle Erfahrungen in der Fremde hinter sich und eine ungewisse Zukunft in Europa vor sich. In erotisch wie politisch gereizter Atmosphäre lassen sie voreinander die Masken fallen, freiwillig oder erzwungen. Auf hoher See werden aus Zufallsbekanntschaften Schicksalsgemeinschaften...
14
Dienstag
19:30
Klein Zaches – Operation Zinnober

nach der Erzählung von E. T. A. Hoffmann

Bühnenstück von Péter Kárpáti/ Deutsch von Sandra Rétháti
Regie Victor Bodo
„Wer wagt, durch das Reich der Träume zu schreiten, gelangt zur Wahrheit.“ E. T. A. Hoffmann
15
Mittwoch
19:30
Nora³

von Henrik Ibsen/Elfriede Jelinek

Es ist einer der berühmtesten Theaterabgänge: Nora Helmer, die als Hausfrau, Hobbytänzerin und Mutter ausgefüllt schien, verlässt umstandslos Haus, Mann und die gemeinsamen drei Kinder...
17
Freitag
19:30
Rechnitz (Der Würgeengel)

von Elfriede Jelinek

Rechnitz im Burgenland: Gräfin Batthyány lädt SS- und Gestapo-Männer zum großen Gefolgschaftsfest auf ihr Schloss. Sie weiß: Es wird das letzte sein, denn die Rote Armee rückt täglich unaufhaltsam näher.
18
Samstag
19:30
Der Menschenfeind

von Molière

Der Heißsporn und selbsternannte „honnête homme“ Alceste vertritt seine Meinung mit Nachdruck: Man muss unter allen Umständen die Wahrheit sagen. Doch das gesellschaftliche Parkett ist glatt, und jede aufrichtige Äußerung gleicht einem Tritt ins Minenfeld...
19
Sonntag
15:00
Klein Zaches – Operation Zinnober

nach der Erzählung von E. T. A. Hoffmann

Bühnenstück von Péter Kárpáti/ Deutsch von Sandra Rétháti
Regie Victor Bodo
„Wer wagt, durch das Reich der Träume zu schreiten, gelangt zur Wahrheit.“ E. T. A. Hoffmann
20
Montag
19:30
Das Narrenschiff

Volkstheater, Neustiftgasse 1, 1070 Wien

Vor allem Deutsche, Spanier und Amerikaner sind auf jenem „Narrenschiff“ zusammengewürfelt, das im August 1931 in Veracruz/Mexiko ablegt und das einen Reisemonat später in Bremerhaven in Deutschland anlegt. Viele der Passagiere haben leidvolle Erfahrungen in der Fremde hinter sich und eine ungewisse Zukunft in Europa vor sich. In erotisch wie politisch gereizter Atmosphäre lassen sie voreinander die Masken fallen, freiwillig oder erzwungen. Auf hoher See werden aus Zufallsbekanntschaften Schicksalsgemeinschaften...
21
Dienstag
19:30
Alles Walzer, alles brennt

von Christine Eder

„Wir leben im Zeitalter einer großen sozialen Umwälzung. Eine stets stärker werdende Bewegung und Unruhe der Geister macht sich in allen Schichten bemerkbar. Alle fühlen, dass der Boden schwankt, auf dem sie stehen.“ August Bebel
22
Mittwoch
19:30
Alles Walzer, alles brennt

von Christine Eder

„Wir leben im Zeitalter einer großen sozialen Umwälzung. Eine stets stärker werdende Bewegung und Unruhe der Geister macht sich in allen Schichten bemerkbar. Alle fühlen, dass der Boden schwankt, auf dem sie stehen.“ August Bebel
23
Donnerstag
19:30
Rechnitz (Der Würgeengel)

von Elfriede Jelinek

Rechnitz im Burgenland: Gräfin Batthyány lädt SS- und Gestapo-Männer zum großen Gefolgschaftsfest auf ihr Schloss. Sie weiß: Es wird das letzte sein, denn die Rote Armee rückt täglich unaufhaltsam näher.
24
Freitag
19:30
Das Narrenschiff

Volkstheater, Neustiftgasse 1, 1070 Wien

Vor allem Deutsche, Spanier und Amerikaner sind auf jenem „Narrenschiff“ zusammengewürfelt, das im August 1931 in Veracruz/Mexiko ablegt und das einen Reisemonat später in Bremerhaven in Deutschland anlegt. Viele der Passagiere haben leidvolle Erfahrungen in der Fremde hinter sich und eine ungewisse Zukunft in Europa vor sich. In erotisch wie politisch gereizter Atmosphäre lassen sie voreinander die Masken fallen, freiwillig oder erzwungen. Auf hoher See werden aus Zufallsbekanntschaften Schicksalsgemeinschaften...
25
Samstag
19:30
Klein Zaches – Operation Zinnober

nach der Erzählung von E. T. A. Hoffmann

Bühnenstück von Péter Kárpáti/ Deutsch von Sandra Rétháti
Regie Victor Bodo
„Wer wagt, durch das Reich der Träume zu schreiten, gelangt zur Wahrheit.“ E. T. A. Hoffmann
26
Sonntag
19:30
Der Menschenfeind

von Molière

Der Heißsporn und selbsternannte „honnête homme“ Alceste vertritt seine Meinung mit Nachdruck: Man muss unter allen Umständen die Wahrheit sagen. Doch das gesellschaftliche Parkett ist glatt, und jede aufrichtige Äußerung gleicht einem Tritt ins Minenfeld...
27
Montag
19:30
Medea

von Franz Grillparzer

Vier Jahre sind der einstige Held der Griechen, Jason, und seine Ehefrau Medea aus Kolchis mit den beiden gemeinsamen Kindern über die Meere gekreuzt und fanden nirgendwo Aufnahme...
28
Dienstag
19:30
Alles Walzer, alles brennt

von Christine Eder

„Wir leben im Zeitalter einer großen sozialen Umwälzung. Eine stets stärker werdende Bewegung und Unruhe der Geister macht sich in allen Schichten bemerkbar. Alle fühlen, dass der Boden schwankt, auf dem sie stehen.“ August Bebel
1 - 26 Veranstaltungen von 26