Valery Gergiev - Bruckner: Sinf. Nr. 9 - Schedule, Program & Tickets

Valery Gergiev - Bruckner: Sinf. Nr. 9

Date:

Time:

Location:

25.07.2020 , Sábado

18:00

Festspielhaus und Festspiele Baden-Baden gGmbH Beim Alten Bahnhof 2 76530 Baden-Baden Germany

Als religiöses Bekenntnis war die Musik Anton Bruckners in der Sowjetunion mit einem Tabu belegt. Und doch gab es eine bemerkenswerte Ausnahme: Der vielleicht bedeutendste sowjetische Dirigent überhaupt, Jewgeni Mrawinsky, setzte sich mit seinen Leningrader Philharmonikern für den österreichischen Komponisten ein – und ganz besonders für dessen neunte Sinfonie. ...

Availability: In stock

Nombre del artículo Precio Cantidad
Valery Gergiev - Bruckner: Sinf. Nr. 9 (Kategorie 1)
146,00 €
Valery Gergiev - Bruckner: Sinf. Nr. 9 (Kategorie 2)
124,00 €
Valery Gergiev - Bruckner: Sinf. Nr. 9 (Kategorie 3)
112,00 €
Valery Gergiev - Bruckner: Sinf. Nr. 9 (Kategorie 4)
96,00 €
Valery Gergiev - Bruckner: Sinf. Nr. 9 (Kategorie 5)
74,00 €
Valery Gergiev - Bruckner: Sinf. Nr. 9 (Kategorie 6)
55,00 €
Valery Gergiev - Bruckner: Sinf. Nr. 9 (Kategorie 7)
37,00 €
*All prices including VAT, extra
Book by phone
Als religiöses Bekenntnis war die Musik Anton Bruckners in der Sowjetunion mit einem Tabu belegt. Und doch gab es eine bemerkenswerte Ausnahme: Der vielleicht bedeutendste sowjetische Dirigent überhaupt, Jewgeni Mrawinsky, setzte sich mit seinen Leningrader Philharmonikern für den österreichischen Komponisten ein – und ganz besonders für dessen neunte Sinfonie. Diese kleine historische Einordnung ist auch deshalb wichtig, weil Valery Gergiev den Dirigenten Mrawinsky als eines seiner beiden Vorbilder bezeichnet (der andere ist übrigens Furtwängler). Wenn Valery Gergiev mit seinem Mariinsky Orchester während der Sommerfestspiele selbst Bruckners Neunte dirigiert, dann stellt er sich bewusst in diese kleine Leningrader/St. Petersburger Bruckner-Tradition. Diese findet im Bruckners expressionistischer Gottsuche eine Brücke zu eigenen orthodoxen Erfahrungen.

Programm
Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 9 d-Moll WAB109 „Dem lieben Gott“

Sowie ein weiteres Werk.

Änderungen vorbehalten.