Sommerfestivals und -Bühnen – Spielplan, Programm & Tickets

18
We 20:00
Oper Klosterneuburg 2018 - La Traviata

- Not available -

Mit Violetta, der Kameliendame und berühmtesten Kurtisane von Paris, bleibt Michael Garschall auch 2018

dem Opernschauplatz Frankreich und einer Französin als Protagonistin treu…
Viel Lärm um nichts...
Joseph Haydn: Sinfonie in D, Hob. I: 53, „L’Impériale“
Sinfonie in C, Hob. I: 48, „Maria Theresia“
Sinfonia concertante in B, Hob. I: 105

Erich Höbarth, Violine
Christophe Coin, Violoncello
Hans-Peter Westermann, Oboe
Alberto Grazzi, Fagott
Concentus Musicus Wien
Dirigent: Stefan Gottfried
Viel Lärm um nichts...
Joseph Haydn: Drei Streichquartette aus Opus 76
Nr. 1 in G
Nr. 2 in d, „Quintenquartett“
Nr. 3 in C, „Kaiserquartett“

Quatuor Mosaïques:
Erich Höbarth, Violine
Andrea Bischof, Violine
Anita Mitterer, Viola
Christophe Coin, Violoncello
Sommer 2018. Luzifer eröffnet in Melk sein THEATER DES BÖSEN. Als Ehrengast lädt er seinen ehemaligen Freund und Weggefährten Gott ein, um ihn davon zu überzeugen, dass man ihm, dem gefallenen Engel, ein Leben lang Unrecht getan hat. Und, dass das Gute und Böse auf dieser Welt, näher beieinander liegen, als man denkt.
Ungarischer Csárdás und böhmische Polka auf der Seebühne
„Lippen schweigen, 's flüstern Geigen.“ Der Operettenklassiker von Franz Lehár mit Maya Boog in der Hauptrolle als millionenschwere Witwe Hanna Glawari.
A play in five acts (1903)

New production
Co-production with the Deutsches Schauspielhaus Hamburg
(c) Cy Twombly FOundation 2017 (Ausschnitt)
Lukas Schiske, Percussion
Björn Wilker, Percussion
The Tallis Scholars
Peter Phillips, Conductor (Ockeghem)
Katrien Baerts, Soprano
Klangforum Wien
Emilio Pomàrico, Conductor (Grisey)
2018 steht die Oper Burg Gars im Zeichen von „TOSCA“ von Giacomo Puccini, der mit diesem Werk das 20. Jahrhundert eröffnete. Bis zum heutigen Tag ist die Geschichte um die Sängerin Floria Tosca die intensivste Auseinandersetzung mit der totalen Verflechtung und gegenseitiger Beeinflussung von großer Politik und privater Verstrickung von Schicksalen.
Mit Violetta, der Kameliendame und berühmtesten Kurtisane von Paris, bleibt Michael Garschall auch 2018

dem Opernschauplatz Frankreich und einer Französin als Protagonistin treu…
Viel Lärm um nichts...
Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett in C, KV 465, „Dissonanzenquartett“
Anton Webern: Fünf Sätze für Streichquartett
Franz Schubert: Streichquintett in C, D 956

Pacific Quartet Vienna:
Yuta Takase, Violine
Eszter Major, Violine
Chin-Ting Huang, Viola
Sarah Weilenmann, Violoncello
Orchester und Chorakademie der Tiroler Festspiele Erl
Dirigent: Gustav Kuhn
Sopran: Anna Princeva
Mezzosopran: Svetlana Kotina
Tenor: George Vincent Humphrey
Bass: Andrea Silvestrelli
Der Teufel hat den Schnaps gemacht

Musikrevue von Rita Sereinig und Alexander Hauer
Musikalische Leitung und Arrangements: Gerald Huber und Michael Strauss
Regie: Rita Sereinig
Bühne: Daniel Sommergruber
Kostüme: Monika Biegler
Ungarischer Csárdás und böhmische Polka auf der Seebühne
PIER PAOLO PASOLINI Il Vangelo secondo Matteo (The Gospel According to St Matthew) (Film, Italy/France 1964)
A play in five acts (1903)

New production
Co-production with the Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Was bringt einen selbstverliebten Mentaltrainer, eine zynische Anwältin, einen gestrauchelten Ex-Popstar, eine geschwätzige Society-Journalistin, einen unbedarften Versicherungsvertreter, eine freche Marketing-Assistentin und einen planlosen Saunaoperator zum Schwitzen?
Orchester und Chorakademie der Tiroler Festspiele Erl
Musikalische Leitung und Regie: Gustav Kuhn

Bühnenbild: Folko Winter
Kostüme: Lenka Radecky
Dramaturgie: Andreas Leisner
A play in five acts (1903)

New production
Co-production with the Deutsches Schauspielhaus Hamburg
„Der Polin Reiz ist unerreicht.“ Operetttenklassiker von Carl Millöcker in der Sommerarena Baden. Mit Ilia Staple, Sylvia Rieser und Regina Riel.
Selma is the daughter of American millionaire Thomas Brockwiller. She is a young widow and has turned into a man hater. Harold von Reckenburg, Selma's new suitor, manages to have his sister Juliane making friends with Selma as her new lady companion. Juliane spreads the rumour that she has a sister who is eccentric and likes to dress as a man...
Viel Lärm um nichts...
© German Brass
Interpreten
German Brass , Ensemble

Programm
«Rhapsody»

Werke von Johann Sebastian Bach, Johann Strauss Sohn, George Gershwin und Leonard Bernstein
...
Der Teufel hat den Schnaps gemacht

Musikrevue von Rita Sereinig und Alexander Hauer
Musikalische Leitung und Arrangements: Gerald Huber und Michael Strauss
Regie: Rita Sereinig
Bühne: Daniel Sommergruber
Kostüme: Monika Biegler
Ungarischer Csárdás und böhmische Polka auf der Seebühne
PROGRAMME

GALINA USTVOLSKAYA Symphony No. 5 “Amen“ for narrator, oboe, trumpet, tuba, violin and wooden cube

CARL THEODOR DREYER La Passion de Jeanne d’Arc
(The Passion of Joan of Arc)
(Silent film, France 1928)
A play in five acts (1903)

New production
Co-production with the Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Haydn Orchester von Bozen und Trient Dirigent: Arvo Volmer

Was für ein Glück für den Konzertveranstalter, mit einem befreundeten Gastensemble einen verständnisvoll kreativen Partner gefunden zu haben: Man wirft das Wort „Fokus England“ in die Runde und erhält ein raffniertes Programm, das alles vereint, was man sich wünscht. Mit Brittens „Simple Symphony“ begegnen wir einem der wichtigsten britischen Komponisten des 20. Jahrhunderts überhaupt mit einem sehr autobiographisch- charmanten Stück...
Selma is the daughter of American millionaire Thomas Brockwiller. She is a young widow and has turned into a man hater. Harold von Reckenburg, Selma's new suitor, manages to have his sister Juliane making friends with Selma as her new lady companion. Juliane spreads the rumour that she has a sister who is eccentric and likes to dress as a man...
Was bringt einen selbstverliebten Mentaltrainer, eine zynische Anwältin, einen gestrauchelten Ex-Popstar, eine geschwätzige Society-Journalistin, einen unbedarften Versicherungsvertreter, eine freche Marketing-Assistentin und einen planlosen Saunaoperator zum Schwitzen?
A play in five acts (1903)

New production
Co-production with the Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Ein klingendes Geschichtspanorama von Kaiser Maximilian I. bis zu Kaiser Karl VI.

Mit Musik von Heinrich Isaak bis Georg Friedrich Händel

La Capella Reial de Catalunya
Hespèrion XXI
Le Concert des Nations
Leitung: Jordi Savall