01
Su 15:00
Alcina
Die Zauberin Alcina ist die Herrscherin über eine Insel der Lüste. Mit betörenden Sirenengesängen zieht sie Männer in ihren Bann, verführt sie und verwandelt sie, wenn sie ihrer überdrüssig ist, in Steine, Pflanzen oder Tiere. Auch Ruggiero verliebt sich in die geheimnisvolle Fremde, doch seine Verlobte Bradamante macht sich auf den Weg, ihn zu finden...
Susanna und Figaro lieben sich und möchten heiraten. Doch ihr Dienstherr, der Graf Almaviva, möchte die Hochzeit verhindern, solange die hübsche Kammerzofe nicht seine Liebesbeute geworden ist. Die Zeiten, in denen er sich auf das „Jus primae noctis“ – sein herrschaftliches Recht der Ersten Nacht – berufen konnte, sind vorüber.
...
PETRUSCHKA Igor Strawinsky

L'ENFANT ET LES SORTILÈGES Maurice Ravel
...
Salome möchte aus den Verhältnissen, in denen sie lebt, ausbrechen. Eine fremde Stimme fasziniert sie. Es ist die Jochanaans, den ihr Stiefvater Herodes gefangen hält. Doch die Welten, die da aufeinanderprallen, könnten entgegengesetzter kaum sein. Von Jochanaans Weltflucht in einen orgiastischen Taumel hineingetrieben, steigert sich Salome in die für sie einzig verständliche Kategorie: jene des Besitzes. Was folgt, ist ein schauerliches Ritual der Vernichtung...
„Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist“, das klingt wie ein Stoßseufzer passend zum Wiener Börsenkrach, der 1873 ganz Europa erschüttert hatte. Doch mit der Uraufführung von Johann Strauß’ (1825 –1899) „Die Fledermaus“ knapp ein Jahr später war nicht an ein gemeinschaftliches Wundenlecken gedacht, sondern an einen Kassenschlager für das noch junge und keineswegs mühelos auf die Beine kommende Genre der Wiener Operette.
...
Eine in Bedrängnis geratene Thronerbin, eine verleumderische Gegenspielerin, ihr willfähriger Gemahl und ein König aus alter deutscher Zeit – das sind die Beteiligten an einem Konflikt, der nicht nach Lösung, sondern nach Erlösung verlangt.
...
Salome möchte aus den Verhältnissen, in denen sie lebt, ausbrechen. Eine fremde Stimme fasziniert sie. Es ist die Jochanaans, den ihr Stiefvater Herodes gefangen hält. Doch die Welten, die da aufeinanderprallen, könnten entgegengesetzter kaum sein. Von Jochanaans Weltflucht in einen orgiastischen Taumel hineingetrieben, steigert sich Salome in die für sie einzig verständliche Kategorie: jene des Besitzes. Was folgt, ist ein schauerliches Ritual der Vernichtung...
Don Giovanni ist ein Aristokrat, ein Mantel-und-Degen-Held, ein Nonkonformist und der große Frauenverführer der Theaterbühne, auf der er seit über 400 Jahren zu Hause ist. Die lange Liste seiner Eroberungen kürt ihn zu einem erotischen Genie
...
Eine in Bedrängnis geratene Thronerbin, eine verleumderische Gegenspielerin, ihr willfähriger Gemahl und ein König aus alter deutscher Zeit – das sind die Beteiligten an einem Konflikt, der nicht nach Lösung, sondern nach Erlösung verlangt.
...
PETRUSCHKA Igor Strawinsky

L'ENFANT ET LES SORTILÈGES Maurice Ravel
...
Salome möchte aus den Verhältnissen, in denen sie lebt, ausbrechen. Eine fremde Stimme fasziniert sie. Es ist die Jochanaans, den ihr Stiefvater Herodes gefangen hält. Doch die Welten, die da aufeinanderprallen, könnten entgegengesetzter kaum sein. Von Jochanaans Weltflucht in einen orgiastischen Taumel hineingetrieben, steigert sich Salome in die für sie einzig verständliche Kategorie: jene des Besitzes. Was folgt, ist ein schauerliches Ritual der Vernichtung...
DARK WITH EXCESSIVE BRIGHT (URAUFFÜHRUNG) Robert Binet
NOTATIONS I-IV Uwe Scholz
RAMIFICATIONS Martin Schläpfer
SIEBTE SINFONIE Uwe Scholz
...
In Nagasaki hat der amerikanische Marineoffizier Pinkerton einen exotischen Schmetterling gefangen, doch seine „Madama Butterfly“, die japanische Geisha Cio-Cio San, nimmt ihre Liebe im Gegensatz zu ihm nicht auf die leichte Schulter. Obwohl Pinkerton seine schwangere Ehefrau kurz nach der Hochzeit verlässt, hält Cio-Cio San trotz der Warnungen ihrer Umgebung zu ihm. Und tatsächlich kehrt der Offizier nach Japan zurück – mit seiner amerikanischen Frau. Als Cio-Cio San den Betrug erkennt, begeht sie Selbstmord.
DARK WITH EXCESSIVE BRIGHT (URAUFFÜHRUNG) Robert Binet
NOTATIONS I-IV Uwe Scholz
RAMIFICATIONS Martin Schläpfer
SIEBTE SINFONIE Uwe Scholz
...
PETRUSCHKA Igor Strawinsky

L'ENFANT ET LES SORTILÈGES Maurice Ravel
...
Eine in Bedrängnis geratene Thronerbin, eine verleumderische Gegenspielerin, ihr willfähriger Gemahl und ein König aus alter deutscher Zeit – das sind die Beteiligten an einem Konflikt, der nicht nach Lösung, sondern nach Erlösung verlangt.
...
In Nagasaki hat der amerikanische Marineoffizier Pinkerton einen exotischen Schmetterling gefangen, doch seine „Madama Butterfly“, die japanische Geisha Cio-Cio San, nimmt ihre Liebe im Gegensatz zu ihm nicht auf die leichte Schulter. Obwohl Pinkerton seine schwangere Ehefrau kurz nach der Hochzeit verlässt, hält Cio-Cio San trotz der Warnungen ihrer Umgebung zu ihm. Und tatsächlich kehrt der Offizier nach Japan zurück – mit seiner amerikanischen Frau. Als Cio-Cio San den Betrug erkennt, begeht sie Selbstmord.
„Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist“, das klingt wie ein Stoßseufzer passend zum Wiener Börsenkrach, der 1873 ganz Europa erschüttert hatte. Doch mit der Uraufführung von Johann Strauß’ (1825 –1899) „Die Fledermaus“ knapp ein Jahr später war nicht an ein gemeinschaftliches Wundenlecken gedacht, sondern an einen Kassenschlager für das noch junge und keineswegs mühelos auf die Beine kommende Genre der Wiener Operette.
...
DARK WITH EXCESSIVE BRIGHT (URAUFFÜHRUNG) Robert Binet
NOTATIONS I-IV Uwe Scholz
RAMIFICATIONS Martin Schläpfer
SIEBTE SINFONIE Uwe Scholz
...
DARK WITH EXCESSIVE BRIGHT (URAUFFÜHRUNG) Robert Binet
NOTATIONS I-IV Uwe Scholz
RAMIFICATIONS Martin Schläpfer
SIEBTE SINFONIE Uwe Scholz
...
„Make love, not war“, hätte sich Marie auf ihre Fahnen schreiben können, die in Donizettis Opéra comique „La Fille du Régiment“ als Marketenderin die Herzen des gesamten 21. Regiments besitzt, ihr eigenes aber nur an einen, den jungen Tiroler Tonio vergibt.
...
DARK WITH EXCESSIVE BRIGHT (URAUFFÜHRUNG) Robert Binet
NOTATIONS I-IV Uwe Scholz
RAMIFICATIONS Martin Schläpfer
SIEBTE SINFONIE Uwe Scholz
...
„Make love, not war“, hätte sich Marie auf ihre Fahnen schreiben können, die in Donizettis Opéra comique „La Fille du Régiment“ als Marketenderin die Herzen des gesamten 21. Regiments besitzt, ihr eigenes aber nur an einen, den jungen Tiroler Tonio vergibt.
...
„Make love, not war“, hätte sich Marie auf ihre Fahnen schreiben können, die in Donizettis Opéra comique „La Fille du Régiment“ als Marketenderin die Herzen des gesamten 21. Regiments besitzt, ihr eigenes aber nur an einen, den jungen Tiroler Tonio vergibt.
...