Die schönen Tage von Aranjuez - Spielplan, Programm & Tickets kaufen

Die schönen Tage von Aranjuez

von Peter Handke in Koproduktion mit den Wiener Festwochen, Regie: Luc Bondy

Spieldauer: 1 Stunde 45 Minuten

mit Dörte Lyssewski und Jens Harzer

Eine Frau und ein Mann. Sind es zwei Kinder? Oder ist es ein altersloses Paar? Kommen sie vielleicht aus Schillers „Don Carlos“? An einem schönen Sommertag treffen sie sich in einem imaginären Garten. Begleitet vom Sausen und Aufrauschen der geahnten Bäume sprechen sie über den ersten Moment der Liebe.

Und die Frau und der Mann versuchen die Liebe zu verstehen, ihr nachzuhören, ihren Zauber festzuhalten. Oder ist man zum Alleinsein verdammt? Alles zwischen den beiden passiert, während wir zuschauen. Es ist ein Dialog über die Liebe und die Zeit. Allmählich macht die Natur ganz anderen Geräuschen Platz – entschieden mehr Gegenwart als Ahnung: das Dröhnen eines niedrig fliegenden Flugzeugs, das Knattern eines Helikopters, die Sirenen eines Polizeiautos, Ambulanzen, Schreie, ein einzelner Schuss. Das Apfelzaubermärchen ist beendet.

Änderungen vorbehalten.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.